St. Hubertus Schützenbruderschaft Beckum 1920 e. V.

Kurz zur Historie:
Der Bürger-Schützen-Verein zu Beckum, wurde gegründet, im Jahre 1920, der Blütezeit des deutschen Vereinswesens. Einen guten Eindruck von den Vorstellungen der Gründer gibt uns die erste Satzung. In der heißt es, dass der Verein den Zweck hat, “Friede und Einigkeit unter den Bürgern der Gemeinde zu halten und zu fördern, und bei einem alljährlich zu begehendem Fest alle Gesellschaftsklassen ohne Unterschiede des Standes oder Vermögens zu einem schönen Fest mit Vogelschießen in froher Gesellschaft zu vereinen. Um Menschen der Nachbarorte zu integrieren, fasste man den Beschluss, dass auch Volkringhauser Bürger in den Vorstand gewählt werden konnten. Nachdem dann auch in Volkringhausen im gleichen Jahr noch ein Schützenverein gegründet wurde, führte dies zu einer brüderlichen Verbindung beider Vereine, die noch heute unvermindert anhält.

Der Schützenverein heute:
Der Schützenverein, welcher auf sein 100-jähriges Bestehen zurückblicken kann, besteht aus ca. 430 Mitgliedern. Vertreten wird der Verein durch den geschäftsführenden Vorstand mit dem 1. und 2. Brudermeister, Kassierer und Schriftführer. Der geschäftsführende Vorstand wird durch 3 weitere Beiratsmitglieder ergänzt. Des Weiteren gibt es noch ein Offizierskorps der den Vorstand bei seiner Arbeit tatkräftig unterstützt. Zusätzlich gibt es noch eine Ehrenabteilung, welche den Aktiven des Vereins immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Seit 2001 gibt es beim Beckumer Schützenverein auch eine Abteilung Jungschützen. Jugendliche und junge Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren treten als Mitglied dem Schützenverein bei und gehören somit den Jungschützen an. Die Jungschützen treffen sich mehrmals im Jahr um Wanderungen o. ä. zu machen und richten auch Veranstaltungen aus.

Im Laufe eines Jahres ist der Schützenverein Gastgeber bei verschiedenen Veranstaltungen. Unter anderem der Geburtstagsfeier des Musik- und Schützenvereins, Kinderschützenfest, Wandertag der Aktiven, Ehrenabteilung und Ehemaligen, Schützenfest und der Aprés Ski Party in der Balver Höhle zusammen mit dem SuS Beckum. Zu den weiteren Aufgaben des Schützenvereins gehört außerdem die Unterhaltung und Vermietung der Hönnetalhalle.

Die Hönnetalhalle wurde 1952 erbaut, 1972 um den Essraum und in den 90iger Jahren um einen weiteren Anbau an die „große“ Halle erweitert. Der Essraum wurde im Jahr 2004 komplett renoviert. Im Jahr 2010 begann ein fast einjähriger Umbau der großen Halle. Während des Umbaus wurde ein neuer Boden, bestehend aus Holzdielen und Fliesen in den hinteren Teil der Halle ein- gebracht. Neben einer komplett neuen Heizungs- und Belüftungsanlage wurden eine komplett neue Toilettenanlage mit Behindertentoilette errichtet, welche die alte Toilettenanlage im Keller abgelöst hat. Die letzte größere Renovierung fand im Jahr 2019 statt, bei der eine neue Hallendecke in die große Halle eingebracht wurde.

Die Räumlichkeiten des Schützenvereins dienen nicht nur zur Durchführung von eigenen Veranstaltungen, sondern werden auch für Privat- und Firmenfeiern (Geburtstag, Hochzeit, ….) vermietet. Auch die Beckumer Vereine nutzen die Halle für Veranstaltungen, z. B. Konzerte des Musikvereins.

Der Schützenverein ist immer auf der Suche nach Mitgliedern, welche sich beim Schützenverein ehrenamtlich engagieren wollen. Gerade die Gemeinschaft wird beim Schützenverein groß geschrieben.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontakt

Adresse

Kerkeiken 1 
58802 Balve

Ansprechpartner

Markus Baumeister
1. Vorsitzender 

Social Media